html_5 ..:: Bauernverband Mecklenburg Vorpommern ::..: Jahresauftakt mit dem Bauernverband
< EU-Beihilfe zur Reduktion der Milchproduktion nicht überzeichnet

Jahresauftakt mit dem Bauernverband

Am 9. Januar fand in Schwerin die Jahresauftakt-Pressekonferenz des Bauernverbandes Mecklenburg-Vorpommern statt. Der Einladung folgten die DPA, NDR Fernsehen, NDR Hörfunk, Antenne MV, die Ostsee Zeitung, die Schweriner Volkszeitung, Nordkurier und die Bauernzeitung.

Der Landesbauernverbandspräsident Detlef Kurreck eröffnete die Pressekonferenz mit „Wie viel Regen hast du?“, das sei derzeit die meistgestellte Frage unter den Landwirten. Zehn bis 15 Prozent der Winterkulturen konnten nicht bestellt werden, mancherorts die Kartoffeln, Rüben und Mais nicht geerntet werden. „Das sieht kein Landwirt gerne“, resümierte er, um einen Ausblick auf das Jahr 2018 zu geben.

Es könnte die dritte schlechte Ernte in Folge werden. Hinzu kommt aktuell eine Dünge-Problematik, die nicht ganz allein aus schlechtem Wetter resultiert, sondern auch durch starre Termine, für die Ausbringung der Gülle, verschärft wird. „Kein Jahr ist wie das andere. Starre Termine entsprechen oft nicht der guten fachlichen Praxis.“

Dann gab Detlef Kurreck einen Abriss über die das Milchjahr, den Stand bei den Nutztieren, die neue Imagekampagne und thematisierte auch die Afrikanische Schweinepest sowie die GAP nach 2020.

Die Pressekonferenz war eine gute Gelegenheit für die Journalisten im Land, mit Landesbauernpräsident Detlef Kurreck und Landesgeschäftsführer Dr. Martin Piehl auf Tuchfühlung zu gehen.

Stark diskutiert wurden in diesem Jahr die Themen GAP nach 2020, das Agrarstrukturgesetz, die Afrikanische Schweinepest, das Wetter und die Gülleproblematik.

Darüber hinaus wurde über die anstehenden Termine im Jahr 2018 gesprochen. Dieses Jahr wird es neben den üblichen Veranstaltungen, wie den Bauerntag, die MeLa oder der Ernte-Pressekonferenz wieder einen Tag des offenen Hofes geben. Medialen Anklang fand auch die anstehende Aktion „Deutschland blüht auf“, die am 20. Januar zeitgleich zur Grünen Woche in Berlin stattfindet. Der Bauernverband unterstützt diese Aktion mit Info-Ständen in Neubrandenburg, Rostock und Schwerin, wo Landwirte mit Verbrauchern in Kontakt treten und Saatgut für Blühmischungen verteilen.

 

Link NDR

www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Landwirte-erwarten-unterdurchschnittliches-Jahr,bauernverband142.html


Bewerberpool
Agrarwirtschaft MV

Landwirte erreichen, zielsicher werben!